Cavalier Geneve Black II Torpedo
Cavalier de Geneve Cavalier Geneve Black II... Ab €11,50
Diese Zigarre ist eine 2017 erschienene Serie des Schweizers Sébastien Decoppet, die in Deutschland seit Anfang 2024 Kopp Tobacco vertrieben wird. Decopette hat sich ungefähr zeitgleich mit uns, also Anfang der 2010er Jahre in die Zigarre verliebt und machte direkt Nägel mit Köpfen: eine eigene Marke muss her. Er flog nach Honduras, wo ihm schließlich Maya Selva (bekannt für Flor de Selva und Villa Zamorano) mit Rat, Tat und Produktionskapazität helfend zur Seite stand. Erst seit 2023 werden die Zigarren von Cavalier de Geneve in der eigenen Fabrik Fabrica Centroamericana de Tabaco S.A. in Danli, Honduras hergestellt. Die Cavalier Geneve Black II Series waren aufgrund ihrer Stärke zunächst nur für den amerikanischen Markt entwickelt. Seit Sommer 2017 sind sie endlich auch in Deutschland erhältlich. Das ölig-glänzende, dunkle Deckblatt stammt aus mexikanischen Tal namens San Andres, das Umblatt aus Nicaragua. Die Einlage ist eine Mischung aus honduranischen und nicaraguanischen Tabaken. Schwere süßlich-cremige Aromen kommen hier vor allem durch, dazu kommen Holz- und Pfefferaromen. Auch optisch ist diese Zigarre ein hingucker, denn das ölig-dunkle Deckblatt ist eine wahre Augenweide. Zusammen mit der 24kt goldenen (und rauchbaren) Raute, die alle Zigarre von Cavalier de Geneve tragen, macht sie einiges her. Die Aromenvielfalt ist vielschichtig und komplex, aber zugleich fein und strukturiert, so dass auch Zigarreneinsteiger nicht überfordert werden. uns hat beim Testrauchen diese Zigarre absolut begeistert, sodass ich mir Minuten, nachdem die erste zu Ende war, direkt eine zweite angezündet habe. Nützliche Informationen zur Zigarre Länge in cm 15,24 Durchmesser in cm 2,06 Rauchdauer in Minuten 80 Stärkeskala 1-10 5 Herkunft Honduras Herkunft Einlage Nicaragua Herkunft Deckblatt Nicaragua, Mexiko Herstellungsart Totalmente a Mano (Handhergestellt)
Cavalier Geneve Black II Salomones
Cavalier de Geneve Cavalier Geneve Black II... Ab €15,50
Diese Zigarre ist eine 2017 erschienene Serie des Schweizers Sébastien Decoppet, die in Deutschland seit Anfang 2024 Kopp Tobacco vertrieben wird. Decopette hat sich ungefähr zeitgleich mit uns, also Anfang der 2010er Jahre in die Zigarre verliebt und machte direkt Nägel mit Köpfen: eine eigene Marke muss her. Er flog nach Honduras, wo ihm schließlich Maya Selva (bekannt für Flor de Selva und Villa Zamorano) mit Rat, Tat und Produktionskapazität helfend zur Seite stand. Erst seit 2023 werden die Zigarren von Cavalier de Geneve in der eigenen Fabrik Fabrica Centroamericana de Tabaco S.A. in Danli, Honduras hergestellt. Die Cavalier Geneve Black II Series waren aufgrund ihrer Stärke zunächst nur für den amerikanischen Markt entwickelt. Seit Sommer 2017 sind sie endlich auch in Deutschland erhältlich. Das ölig-glänzende, dunkle Deckblatt stammt aus mexikanischen Tal namens San Andres, das Umblatt aus Nicaragua. Die Einlage ist eine Mischung aus honduranischen und nicaraguanischen Tabaken. Schwere süßlich-cremige Aromen kommen hier vor allem durch, dazu kommen Holz- und Pfefferaromen. Auch optisch ist diese Zigarre ein hingucker, denn das ölig-dunkle Deckblatt ist eine wahre Augenweide. Zusammen mit der 24kt goldenen (und rauchbaren) Raute, die alle Zigarre von Cavalier de Geneve tragen, macht sie einiges her. Die Aromenvielfalt ist vielschichtig und komplex, aber zugleich fein und strukturiert, so dass auch Zigarreneinsteiger nicht überfordert werden. uns hat beim Testrauchen diese Zigarre absolut begeistert, sodass ich mir Minuten, nachdem die erste zu Ende war, direkt eine zweite angezündet habe. Nützliche Informationen zur Zigarre Länge in cm 17,74 Durchmesser in cm 2,58 Rauchdauer in Minuten 90 Stärkeskala 1-10 5 Herkunft Honduras Herkunft Einlage Nicaragua Herkunft Deckblatt Nicaragua, Mexiko Herstellungsart Totalmente a Mano (Handhergestellt)
Cavalier Geneve Black II Robusto
Cavalier de Geneve Cavalier Geneve Black II... Ab €10,40
Diese Zigarre ist eine 2017 erschienene Serie des Schweizers Sébastien Decoppet, die in Deutschland seit Anfang 2024 Kopp Tobacco vertrieben wird. Decopette hat sich ungefähr zeitgleich mit uns, also Anfang der 2010er Jahre in die Zigarre verliebt und machte direkt Nägel mit Köpfen: eine eigene Marke muss her. Er flog nach Honduras, wo ihm schließlich Maya Selva (bekannt für Flor de Selva und Villa Zamorano) mit Rat, Tat und Produktionskapazität helfend zur Seite stand. Erst seit 2023 werden die Zigarren von Cavalier de Geneve in der eigenen Fabrik Fabrica Centroamericana de Tabaco S.A. in Danli, Honduras hergestellt. Die Cavalier Geneve Black II Series waren aufgrund ihrer Stärke zunächst nur für den amerikanischen Markt entwickelt. Seit Sommer 2017 sind sie endlich auch in Deutschland erhältlich. Das ölig-glänzende, dunkle Deckblatt stammt aus mexikanischen Tal namens San Andres, das Umblatt aus Nicaragua. Die Einlage ist eine Mischung aus honduranischen und nicaraguanischen Tabaken. Schwere süßlich-cremige Aromen kommen hier vor allem durch, dazu kommen Holz- und Pfefferaromen. Auch optisch ist diese Zigarre ein hingucker, denn das ölig-dunkle Deckblatt ist eine wahre Augenweide. Zusammen mit der 24kt goldenen (und rauchbaren) Raute, die alle Zigarre von Cavalier de Geneve tragen, macht sie einiges her. Die Aromenvielfalt ist vielschichtig und komplex, aber zugleich fein und strukturiert, so dass auch Zigarreneinsteiger nicht überfordert werden. uns hat beim Testrauchen diese Zigarre absolut begeistert, sodass ich mir Minuten, nachdem die erste zu Ende war, direkt eine zweite angezündet habe. Nützliche Informationen zur Zigarre Länge in cm 12,7 Durchmesser in cm 1,98 Rauchdauer in Minuten 70 Stärkeskala 1-10 6 Herkunft Honduras Herkunft Einlage Nicaragua Herkunft Deckblatt Mexiko Herstellungsart Totalmente a Mano (Handhergestellt)